10. Türchen: Die Funktionen INDEX und VERGLEICH nutzen um Daten zuzuordnen

Gestern haben wir den SVERWEIS kennen gelernt. Der SVERWEIS eignet sich gut dafür Daten aus einem anderen Blatt zu verknüpfen, wenn man die zu verknüpfenden Daten beeinflussen kann (das Suchkriterium muß an erster Stelle stehen und die Liste muß nach dem Suchkriterium sortiert sein). Manchmal ist es nicht möglich die Daten aus der verknüpften Liste für den SVERWEIS aufzubereiten, da die Ursprungsliste dadurch unbrauchbar würde. Um auch in diesen Fällen eine Zuordnung zu ermöglichen, nutzen wir die Funktionen INDEX und VERGLEICH.

Wir beginnen zuerst mit einer Erklärung des Funktionsaufrufs für die Funktion INDEX,
=INDEX( Matrix ; Zeile ; ggf. Spalte )

Da die Funktion lediglich einen Wert aus einer Matrix zurück gibt, selbst aber nicht in der Matrix sucht, kombinieren wir sie mit der Funktion VERGLEICH,
=VERGLEICH( Suchkriterium ; Matrix ; Vergleichstyp )

Die Funktionsparameter sprechen schon für sich, hier zum besseren Verständnis beschreibende Texte, wie die beiden Funktionen miteinander verknüpft werden:

=INDEX(Spalte die wir zurückgeben wollen;VERGLEICH(Aktuelle Tabelle[Suchkriterium];Verknüpfte Tabelle[Suchkriterium];0))

Angewendet auf das gestrige Beispiel öffnen wir die Herstellerliste und laden die Produkte über cobby. Danach markieren wir die Zelle in die wir Daten aus der Herstellerliste übernehmen wollen, hier Price und wechseln in die Formelleiste.

Dort geben wir die Formel für den INDEX ein =INDEX( .

Danach wechseln wir in die Herstellerliste und klicken auf den Spaltenkopf, dessen Daten wir übernehmen wollen, hier Price Spalte C.

Jetzt geben wir ein Semikolon ( ; ) gefolgt von der Formel VERGLEICH( ein. Der erste Parameter für die Funktion VERGLEICH ist das Suchkriterium aus unserem cobby-Blatt (hier Model oft EAN).

Der zweite Parameter sagt dem VERGLEICH, womit er vergleichen soll, das ist in diesem Fall die Spalte Model aus der Herstellerliste.

Mit einem weiteren Semikolon ( ; ) geben wir noch mit, das eine genaue Übereinstimmung gefunden werden muß, die Konstante hierfür ist die 0.

Mit zwei geschlossenen Klammern )) beenden wir die Eingabe der Formel und können diese jetzt per cobby ‘n paste auf die ganze Spalte anwenden.